Carly Rae Jepsen auf Ideenklau

Posted on Feb 1 2014 - 8:44am by Conrad Stage

Ihr Super – Hit „Call me (maybe) klingt uns noch in den Ohren und läuft immer noch auf fast jeder Party, doch dieser Tage muss sich Sängernin Carly Rae Jepsen mit dem Vorwurf des Ideenklaus beschäftigen. Vor einiger Zeit wurden sie und noch ein paar andere Künstler wegen Verletzunhg des Urheberrechts angeklagt. Vorwurf: Der Song „Good Time“ vwerwende ohne Erlaubnis eindeutige Passagen des Stücks „AH, It’s a Love Song“ der Texterin Nichole Burnett! Diese ließ das nicht auf sich sitzen und verklagte die schamlose Bande, weshalb hier nun auch mehr als 600.000 Dollar Entschädigung zugesprochen wurden.

Bedient sich bei anderen: Carly Rae Jepsen c/o freefever.com

Bedient sich bei anderen: Carly Rae Jepsen c/o freefever.com

Sicher, es ist als Künstler nicht immer so einfach, neue Ideen und Expressionen zu kreieren, denn viele Sänger zum Beispiel sind nicht sonderlich gebildet und verwenden deshalb immer wieder die gleichen Themen: Liebe, Sex, Trennung. Beim Rap kommen noch die Drogen dazu und das war es dann oft auch schon. Es ist also ganz logisch, dass mancher gerade in wenig kreativen Phasen nach den Werken anderer schielt, doch akzeptabel ist das deshalb noch lange nicht! Auch hier, im Fall von Carly Rae, handelt es sich um rücksichtslosen Diebstahl durch eine berühmte Sängerin, die das eigentlich nicht nötig hat. Oder gehen ihr nach dem großen Hit „Call me“ die Ideen aus?

Wahrscheinlich ist es eine Mischung aus beiden, mangelnder Kreativität und Arroganz des Erfolgs, und so ist zu auch völlig zu Recht zu dieser Strafe verdonnert worden. Die Summe wird sie nicht sonderlich jucken, wohl aber könnte der Imageschaden größer seyn als jetzt noch gedacht. Denn von nun an steht eigentlich jeder Song von Carly Rae unter Plagiatsverdacht und auch Produzenten werden sich hüten, überhaupt noch Songs von ihr ohne vorherige genauste Prüfung zu veröffentlichen. Vielleicht ist ihr aber auch das egal, denn dieser Tage versucht sie sich am Broadway im Musical „Cinderella“. Das ist wohl auch ein Grund, warum sie bisher noch keine Zeit für eine Entschuldigung gegenüber Nichole Burnett gefunden hat.