Das Leben ist Kunst – Lady Gaga gibt Tipps

Posted on Jan 30 2014 - 9:40am by Conrad Stage

Dass das Leben oft eine Kunst ist, wissen wir alle und so mancher Lebenskünstler hält sich mit verrückten und oft auch verzweifelten Aktionen am Leben. Lady Gaga hingegen braucht sich nicht um die nächste Mahlzeit zu bekümmern, sie ist ein Mega – Star im Musikbusiness und bringt dieser Tage auch schon wieder eine neue Platte heraus. Als sie sich neulich länger auf Facebook herumtrieb, gab sie ihren mehr als 60 Millionen „Freunden“ einige Tipps und so manche Ansicht über das Leben zum Besten.

Ein Kunstobjekt? Lady Gaga c/o clipfish.de

Ein Kunstobjekt? Lady Gaga c/o clipfish.de

Dieses wäre nicht nur eine Kunst, es sey ganz generell nur Kunst und deshalb auch mit künstlerischen Mitteln zu begreifen. Nun brauchen wir hier nicht über der Lady ihre Laien – Philosophie berichten, denn das Leben als Kunst ist beleibe nichts neues und als Idee in Literatur und Geisteswissenschaften längst ein alter Hut. Trotzdem ist ihr Statement ein interessantes und vor allem zutreffendes, denn welcher Star spielt mehr mit den künstlerischen Möglichkeiten des Verkleidens, Versteckens und Verhüllens als unsere Lady? Da fallen spontan eher Modedesigner ein und die Bühnenshows von Sängern wie Justin Bieber oder Taylor Swift wirken wie ein Kindergeburtstag wenn man sie mit denen der Lady vergleicht.

Sie ist also konsequent in ihren Ansichten. Trotzdem ist das Leben als Kunst nicht unproblematisch, denn es ignoriert in erster Linie all jene, die nicht in das Kunstwerk zu passen scheinen. Setzt Lady Gaga Kunst mit Schönheit gleich? Und welche Formen der Kunst, sprich: des Lebens, stünden ihr nicht an? Eine solche Lebenseinstellung ist höchst bemerkenswert, zugleich aber ignorant und auch überheblich. Das freilich müssen wir unseren Künstlern dann aber auch zugestehen, denn Kreativität kommt nun mal nur aus der immer ein wenig sonderbaren Betrachtung der Gegenwart. Ob die Lady deshalb wirklich große und die Jahrhunderte überdauernde Kunst schaffen wird, bleibt abzuwarten.