Dschungelcamp 2012: Kim Debkowski und die Begegnung mit dem Fahrstuhl zur Hölle

Posted on Jan 15 2012 - 1:21am by Star reporter

In der ersten Sendung zur 6. Staffel von “ Ich bin ein Star holt mich hier raus“, ist gestern die Gunst der Zuschauer, für die heutige Dschungelprüfung wieder auf eine der weiblichen Kandidaten gefallen, aber dieses mal traf es nicht unsere Dschungel Queen Micaela Schaefer, sondern unser Püppchen Kim „Gloss“ Debkowski, sonderlich erfreut schien sie darüber nicht.

Eingesperrt in einen engen Gitterkäfig musste Kim Gloss auf eine rasante Fahrt in den “Fahrstuhl zur Hölle”, erst ging es kurz nach oben, um den ersten Stern zu holen der mit Maden und Schleim behängt war, welcher beileibe kein Kunststück war, doch dann ging es rasant abwärts in die Tiefe und es wurde stockdunkel. Doch hielt Kim dem Druck auch Stand?

Tag 2 - Dschungelprüfung 02 "Fahrstuhl zur Hölle";

Foto: (c) RTL / Stefan Menne

Der Anfang ist gemeistert, behält sie aber weiterhin die Nerven?

Viele unangenehme Überraschungen aus dem australischen Urwald gesellten sich jetzt zu Kim. Voller Freude und mit etwas Hohn, wird die ehemalige DSDS-Kandidaten Kim Debkowski vom Moderatoren-Duo begrüßt. Sonja Zietlow: „Es wird keine Bummelfahrt, sondern eher ein feuchtes Lifting. Hast du Angst vor Dunkelheit und Enge?“ Kim antwortet: „Enge mag ich nicht sonderlich.“

Dann wird die mehr schlecht als recht funktionierende Beleuchtung im “ Fahrstuhl zur Hoelle“ eingeschaltet und die Moderatoren erläutern die Prüfung: Kim du hast nun fünf Minuten Zeit, die übrigen zehn Sterne zu finden. Diese sind in acht seitlich liegenden Höhlen versteckt, in jeder der Acht ist eine australische Spezialität aus der Tierwelt versteckt.

Um die Fächer zu öffnen, muss Kim vorher jeweils einen Verschluss-Deckel öffnen, zu Beginn quengelt sie rum das sie die Deckel nicht richtig aufbekommt, als sie endlich den ersten aufbekommt und in die Hoehle greift, trifft ihre Hand auf ekelige fette Kröten. Kim: “Hilfe, ihh, was ist das denn bitte?” Doch sie überwindet ihre Angst, und angelt sich mit der Hand den zweiten Stern.

Tag 2 - Dschungelprüfung 02 "Fahrstuhl zur Hölle";

Foto: (c) RTL / Stefan Menne

Als Kim den zweiten Verschluss öffnet und ins Innere der Hoehle greift, findet sie vier zischende Schlangen vor. Sonja Zietlow: “Du solltest ganz vorsichtig sein.” Kim: “Sind die Schlangen etwa giftig?” Dirk Bach scherzhaft wie eh und je: “Ja natürlich.” Die Sängerin fängt fast an zu kreischen „Ich kann das nicht“ und zieht die Hand ohne den Stern raus.

Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!

Foto: (c) RTL / Stefan Menne

Holt sie den nächsten Stern für ihre Mitbewohner im Camp?

Voller Mut wagt Kim Gloss sich an die nächste Höhle, dieses mal erwartete sie eine handvoll Mini-Krokodile in dem mit Wasser gefüllten Loch. Zielgerichtet sucht sie nach dem Stern und lässt sich dabei auch nicht von den kleinen Krokos im Inneren abbringen. Sie findet glücklicherweise den dritten Stern.

Couragiert macht sich Kim an die nächste Höhle (Inhalt 20 riesige leicht nervös wirkende Flusskrebse), doch hier scheitert sie mal wieder voller Angst, als ihre Hand nach dem Stern greift. Kim fragt erneut: “Hilfe, Hilfe, was ist das nun wieder?” Sonja Zietlow: “ Das sind Flusskrebse meine Liebe, trau dich nur.” Kim Debkowski erwidert nur: “Ich kann das nicht Leute, ich gehe  nochmal zu den Schlangen…zu den anderen Hoehlen zu tauchen traue ich mich nicht ergänzte sie”

Zurück in der schon geöffneten Schlangenhöhle sucht sie völlig nervös den vierten Stern und findet ihn in allerletzter Sekunde. Ihr Resümee als es aufwärts ging, das war ja gar nicht so schlimm! Aber dann nur vier Sterne holen von elf möglichen? Schwache Leistung wie ich finde. Wie sagt man so schön?

Große Klappe nix dahinter!!!

Tag 2 - Dschungelprüfung 02 "Fahrstuhl zur Hölle"

Foto: (c) RTL / Stefan Menne

Was war sonst noch so im Camp los heute?

Die 6.Staffel des Dschungelcamps läuft noch keine zwei Tage, und im Dschungel knurren schon jetzt die Mägen der elf Kandidaten. So ist das halt, wenn man am ersten Tag nahezu die komplette Reis- und Bohnenration für ganze drei Tage kocht und fast vollständig aufmampft. Am meisten zu leiden scheint Ramona Leiß, die mit Vincent Ravent minutenlang darüber philosophiert, wie lange Bohnen eingeweicht werden müssen.

Tag 2 im Camp

Foto: (c) RTL / Stefan Menne

Hört beim Essen der Spaß auf?

Auf einmal entfacht  eine Diskussion um die Organisation rund ums Essen bei nahezu allen Kandidaten. Ansonsten ist nicht sonderlich viel passiert, außer das Micaela sich Ailton zum kuscheln auf die Luftmatratze von Rocco geholt hat, weil sie kuschelbedürftig sei. Unser Ailton nutzte das natürlich gleich aus und entspannte sich so gleich bei der hübschen Micaela, die ihn mit Komplimenten zuschüttete im Dschungel Telefon.

Micaela und Ailton

Foto: (c) RTL / Stefan Menne

In der nächsten Dschungelprüfung darf sich übrigens Daniel Lopez beweisen, ich denke sein Zickenalarm gegenüber Rocco Stark kam bei den Zuschauern nicht besonders gut an, denn obwohl Rocco  der heutige Teamchef war, giftete Daniel ihn an wie man Feuer zu machen hätte.

Ich finde die ersten Tage wirklich gelungen, gerade das Thema “ Essen“ könnte sich entwickeln in den nächsten Tagen.

Alle Infos zu “Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!” im Special bei RTL.de:http://www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html