Larry Hagman ist tot

Der Schauspieler, der den meisten Menschen als skrupelloser J.R. Ewing aus der Fernsehserie „Dallas”  bekannt sein dürfte, starb am Freitagnachmittag (Ortszeit) in einem Krankenhaus in Dallas, wie die „Dallas Morning News” unter Berufung seiner Familie berichtet.

Hagman wurde stolze 81 Jahre alt.

 

Zuletzt hatte er in der Neuauflage der Serie aus den Achtzigern wieder die gleiche Rolle gespielt: Den intriganten Ölmann, der seinen treuherzigen Bruder Bobby austricksen will.

„Larry war zurück in seinem geliebten Dallas, wo er wieder die Kultrolle spielte, die er am meisten geliebt hat und die Ihn zu dem machte der er war”, zitiert die Zeitung seine Familie.

„Larrys Familie und seine engsten Freunde haben mit ihm Thanksgiving in Dallas verbracht.  Es war ein sehr friedlicher Abschied, genau wie er es sich gewünscht hatte.” Die Familie bat um strikte Einhaltung der Privatsphäre.

Ruhe in Frieden Larry. Du warst der beste!


2 Kommentare

  1. Marius sagt:

    Er war ein echt guter Schauspieler. Aber Dallas hat Ihn so sehr geprägt, dass man seine anderen Rollen irgendwie total vergessen hat.

  2. Diana sagt:

    Ich war ein totaler Dallas- Fan früher, aber wie wahrscheinlich viele andere auch konnte ich ihn als Seriencharakter nie leiden.

Gib auch du deinen Senf dazu ab

Star und Promi News - Aktuelle Bilder, Videos und News über den neuesten Klatsch und Tratsch located at 511/67 Huynh Van Banh , Bremen, Germany . Reviewed by 36 Benutzern rated: 3 / 5