Michael Jackson an Medikamenten-Cocktail gestorben!

Posted on Aug 25 2009 - 3:12pm by Star reporter

propofol

Die Bestätigung für alle wartenden Fans und seine Familie!

Laut eines Sprechers der Gerichtsmedizin in Los Angeles, wurde der Tod des King of Pop durch einen massiven Missbrauch des Narkosemittels Propofol hervorgerufen. Dies geht aus Dokumenten hervor, die der Öffentlichkeit am Montag in der „Los Angeles Times“ präsentiert worden sind.

Es wird also weiterhin gegen Michael Jacksons Privatarzt Conrad Murray ermittelt. Über Monate hinweg soll er Michael das Narkosemittel in Dosen von mindestens 50 Milligramm verabreicht haben. Weil er aber eine Sucht nach Propofol verhindern wollte, reduzierte er die Dosis auf 25mg und gab Jackson zusätzlich Lorazepam und Midazolam.

Am Morgen als Michael starb, weigerte Murray sich Michael wie gewohnt sein Propofol zu verabreichen, so das er ihm gegen 1.30 zunächst Valium verabreichte. Als dies jedoch keinerlei Wirkung zeigte, versuchte er es um 2.00 Uhr mit Lorazepam und schließlich um 3.00 Uhr mit Midazolam. Kurz Zeit später, gab Dr.Murray dem King of Pop auf drängen von Michael dann doch das Narkosemittel Propofol.

Als Dr.Murray gegen 10.40 kurz das Zimmer verließ, ging es Michael angeblich noch gut, als er gegen 11Uhr zurück kam soll Michael schon nicht mehr geatmet haben. Anklage gegen Dr Murray wurde bisher aber nicht erhoben,dies dürfte aber nur noch eine Frage der Zeit sein.

Endlich gibt es Klarheit im Fall Jackson..hoffentlich kriegt Dr.Horror seine gerechte Strafe….