Woody Allen ändert Titel seines neuen Filmes

Posted on Okt 17 2011 - 1:35pm by Star reporter

 

Woody Allen hat den Titel seines neusten Filmes geändert. Ursprünglich sollte der anstehende Streifen des US-Regisseurs, den er diesmal in Rom drehte, ‚The Bop Decameron‘ heißen, da jedoch so gut wie niemand die Bedeutung des Titels verstand, hat Allen ihn nun zu ‚Nero Fiddles‘ umgeändert.

‚The Bop Decameron‘ sollte sich – wenn auch nicht inhaltlich – auf ‚Das Dekameron‘ des italienischen Schriftstellers Giovanni Boccaccio beziehen – eine Sammlung von 100 Novellen, die während des 14. Jahrhunderts entstanden.  „Ich konnte nicht glaube, dass kaum jemand vom ‚Dekameron‘ gehört hat, selbst in Rom“, wird Allen von ‚The Wrap‘ zitiert. „Und die wenigen, die es kennen, dachten, dass der Film auf den Geschichten von Boccaccio basiert, was er nicht tut.“
‚Nero Fiddles‘ nimmt nun hingegen Bezug auf den römischen Kaiser, der angeblich dem großen Brand Roms im ersten Jahrhundert nach Christus tatenlos zusah. Für die besten Filme kann man sich gerne auch mal im Internet umsehen.

In dem Film, der im nächsten Jahr in den Kinos erscheint, übernahm Allen diesmal wieder selbst eine Rolle. Neben Jesse Eisenberg, Penelope Cruz, Alec Baldwin und Ellen Page schlüpfte er in die Rolle eines Mannes, der gemeinsam mit seiner Frau in die italienische Hauptstadt reist, um dort den Verlobten seiner Tochter kennenzulernen. Weitere Details zur Handlung sind noch weitestgehend unbekannt.  Dies ist nicht das erste Mal, dass der Filmemacher einen seiner Filme unbenannt hat. ‚Der Stadtneurotiker‘ sollte 1977 eigentlich mit dem Titel ‚Anhedonia‘ erscheinen – übersetzt Anhedonie, also die Unfähigkeit Freude und Lust zu empfinden.